Thermomix® TM6 in Schwarz oder Weiß inkl. 2. Mixtopf und Varoma® Förmchen. Gleich entdecken!
Warenkorb

Presseinformation Kobold und Thermomix® Österreich

Erfolgsmodell Direktvertrieb:

Vorwerk Gruppe schließt herausforderndes Geschäftsjahr 2022 erfolgreich ab

Die Vorwerk Gruppe hat das Geschäftsjahr 2022 erfolgreich abgeschlossen und im Kerngeschäft – dem Direktvertrieb hochwertiger Haushaltsgeräte – erneut ein Umsatzwachstum erzielt. Damit bleibt Vorwerk das Direktvertriebsunternehmen Nummer 1 in Europa und ist weltweit führend im Direktvertrieb hochwertiger Haushaltsgeräte.

[Wuppertal, 03.05.2023] „Unser klarer strategischer Kurs mit konsequenten unternehmerischen Entscheidungen und unser klares Bekenntnis zum Direktvertrieb haben sich gerade in diesem schwierigen Jahr einmal mehr als richtig erwiesen. Es hat sich erneut gezeigt, wie sehr unsere Vorwerk Community aus Beraterinnen, Beratern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Kundinnen und Kunden von unserem Vertriebsmodell überzeugt ist und mit Herausforderungen umgehen kann. Damit haben wir ideale Voraussetzungen, um unseren Wachstumskurs in der Unternehmensgruppe fortzusetzen“, zeigt sich Dr. Thomas Stoffmehl, Sprecher des Vorstands der Vorwerk Gruppe, überzeugt.

Das Geschäftsjahr 2022 verlief für Vorwerk Österreich beim Thermomix®-Umsatz positiv: Mit einem Umsatz von 65 Millionen Euro konnte ein Plus von 18,6 Prozent erreicht werden. Rückläufige Umsätze verzeichnete hingegen der Geschäftsbereich Kobold mit einem Umsatz von 23 Millionen Euro (minus 4,4 Prozent). "Österreich ist eines der umsatzstärksten Vorwerk-Länder und daher für uns von besonderer Bedeutung. Wir freuen uns, dass wir bei Thermomix® so gute Zahlen erreicht haben. Und wir sind optimistisch, dass wir auch im laufenden Geschäftsjahr unseren Kobold-Umsatz wieder steigern können", sagt Dr. Thomas Stoffmehl. Der Thermomix®-Umsatz in Österreich lag im Jahr 2021 bei 54 Millionen Euro, der Kobold-Umsatz bei 25 Millionen Euro.

Insgesamt war das Jahr 2022 auch für Vorwerk von massiven Herausforderungen geprägt. Insbesondere die Auswirkungen des russischen Kriegs in der Ukraine erforderten ein kontinuierliches Krisenmanagement in Hinblick auf die Lieferketten und Materialbeschaffung sowie die Energiesicherheit bzw. Energiekosten. Unter diesen Vorzeichen erzielte die Vorwerk Gruppe 2022 einen Nettoumsatz von 3,2 Milliarden Euro. Im Kerngeschäft, dem Direktvertrieb hochwertiger Haushaltsgeräte, konnte erneut ein Umsatzwachstum erzielt werden. Die Anzahl von Beraterinnen und Beratern wurde erneut gesteigert und liegt nun im Jahresdurchschnitt bei knapp 95.000.

Der Geschäftsbereich Thermomix® erzielte einen Rekordumsatz von 1,7 Milliarden Euro. Dabei sorgte insbesondere die Limited Edition Black zu Beginn des Jahres 2022 für Aufsehen. Auch das im Thermomix®, integrierte, digitale Rezept-Portal Cookidoo® ist weiterhin äußerst erfolgreich, verfügt mittlerweile über 90.000 geprüfte Rezepte und ist auf über 4 Millionen Abonnentinnen und Abonnenten gewachsen. Eine echte Innovation ist der neue Thermomix® Gemüse-Styler für den, der sich einer hohen Nachfrage erfreut.

Investitionen in innovative Produkte gehören zur DNA der Vorwerk Unternehmensgruppe. Das belegt auch der Geschäftsbereich Kobold eindrucksvoll: Mit dem neuen Akku-Staubsauger Kobold VK7 wurde der Grundstein für eine neue Staubsaugergeneration gelegt.  Vorwerk Italia hat in ihrem Geschäftsbereich Folletto den neuen Staubsauger bereits im April 2022 eingeführt und profitierte so besonders von einer positiven Umsatzentwicklung mit dem neuen Produkt.  Vorwerk Folletto erreichte einen Gesamtumsatz von 390 Millionen Euro (ein Plus von 4,4 Prozent) und bleibt damit stärkstes Vertriebsland in unserem Staubsaugerbereich.

Auch in Deutschland war der positive Effekt nach der Einführung des neuen Staubsaugersystems VK7 erkennbar. Die deutsche Kobold-Gesellschaft musste zwar einen Umsatzrückgang auf 254 Millionen Euro hinnehmen – dies ist aber der erst später erfolgten Markeinführung des neuen Produkts sowie der in Teilen mangelnden Verfügbarkeit von Geräten aufgrund von Störungen in der Lieferkette geschuldet. Insgesamt hat der Geschäftsbereich Kobold im Jahr 2022 eine stabile Entwicklung bei einem Umsatz von 803 Millionen Euro gezeigt.

Im Jahr 2022 im neu etablierten „Robotik Kompetenz-Zentrum“ am Vorwerk R&D Standort in Wuppertal Laaken entwickelt, steht 2023 zudem die nächste Produktinnovation ins Haus: Der Kobold VR7-Saugroboter ergänzt den letztes Jahr eingeführten VK7 Akku-Staubsauger zu dem Kobold modularen Reinigungssystem neuester Generation „Engineered in Germany“.

Über Vorwerk

Vorwerk ist das Direktvertriebsunternehmen Nummer 1 in Europa und weltweit führend im Direktvertrieb hochwertiger Haushaltsgeräte. Das international agierende Familienunternehmen wurde 1883 in Wuppertal (Deutschland) gegründet. Das Kerngeschäft von Vorwerk ist die Produktion und der Vertrieb hochwertiger Haushaltsprodukte (Küchenmaschine Thermomix®, Staubsauger Kobold). Vorwerk sucht stets den direkten Kontakt zu seinen Kundinnen und Kunden. Dabei stehen die Beraterinnen und Berater im Mittelpunkt der Aktivitäten und dienen als zentrale Anlaufstelle. Zur Vorwerk Familie gehört außerdem die akf Gruppe. Vorwerk erwirtschaftet einen Konzernumsatz von 3,2 Milliarden Euro (2022) und ist in mehr als 60 Ländern aktiv.

Rückfragehinweis

impact Agentur für Kommunikation GmbH
Stefan Watzinger
Holzhausenstraße 73
60322 Frankfurt am Main
s.watzinger@impact.ag

Downloads