Beratung
Mein Konto
Warenkorb

Fragen zum Thermomix® TM6

Häufige Fragen zum Thermomix® TM6.

Seit Version 2.2 der Software des Thermomix® TM5 kannst du die Dauer des Signaltons selbst einstellen.

In den Vorgängerversionen der Software erklingt das Signal so lange, bis du als Anwender mit dem Thermomix® weiterarbeitest oder den Wähler drückst. Lasse das Gerät unberührt, klingt es 15 Minuten lang weiter und dann schaltet es sich komplett ab.

In der neuen Version kann man die Dauer des Tons nach den eigenen Wünschen einstellen. Zur Verfügung stehen:

  • 10 Sekunden
  • 30 Sekunden
  • 1 Minute
  • 5 Minuten
  • 15 Minuten (dies ist auch die Werkseinstellung)  

 

Ganz ausschalten lässt sich der Signalton aus Sicherheitsgründen nicht.

Mit dem Entdecken der zahlreichen Funktionen deines Thermomix® TM6, begibst du dich auf eine großartige kulinarische Reise – Frittieren gehört jedoch nicht dazu. Der TM6 wird nicht heiß genug, um etwas darin frittieren zu können. Bitte probiere es aus Sicherheitsgründen auch nicht aus.

Wenn du einen Thermomix® verschenken möchtest, gib bei der Bestellung nicht die E-Mail-Adresse des/der Beschenkten an, da bei Lieferung eine Versandbenachrichtigung generiert wird.

Deine persönliche Bibliothek mit gekennzeichneten Rezepten und Kollektionen in deinem Cookidoo® Konto bleibt nach Ablauf deines Abonnements 30 Tage lang bestehen.

Alle Rezepte, die dir nur während des Abos zur Verfügung standen, werden anschließend „ausgegraut“/gesperrt und sind nicht länger verfügbar.

Du kannst weiterhin köstliche Mahlzeiten zubereiten, indem du alle Rezepte, Kollektionen, Kochbücher und aktivierte Rezept-Chips, die du bereits gekauft hast, verwenden kannst – diese findest du unter „Meine Käufe“ in deinem Cookdioo® Konto.

Nach Ablauf der 30 Tage musst du das Gerät mit Cookidoo® verbinden und am TM6 bestätigen, dass du über ein gültiges Abo verfügst.

Nein, dies ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich.

Der Thermomix® misst im Guided-Cooking kontinuierlich u.a. Menge, Gewicht und den Temperaturverlauf der Zutaten im Mixtopf und vergleicht diese mit den im ausgewählten Rezept hinterlegten Angaben. So ist es uns möglich, Sicherheitsrisiken, die durch eine ungünstige Kombination verschiedener Funktionen und unterschiedlicher Zutatenmengen entstehen können, von vornherein auszuschließen – was beim manuellen Kochen so nicht möglich wäre.

Aus diesem Grund ist Varoma die höchste Temperatur für manuelles Kochen.

Der Thermomix® TM6 funktioniert auch ohne eine Internetverbindung.

Du benötigst jedoch Internet, um Zugang zu Cookidoo® zu haben.

Sobald du deinen TM6 mit Cookidoo® verbindest, erhältst du Zugang zum Wochenplaner, deiner Merkliste und eigenen Rezeptlisten.

Thermomix® TM6 Zubehör wie Mixmesser und Mixtopf sind nicht mit dem Thermomix® TM5 kompatibel und andersherum. Die Mixtöpfe beider Geräte können zwar in den jeweils anderen Thermomix® eingesetzt werden, du kannst mit dieser Kombination allerdings nicht kochen und erhältst eine entsprechende Meldung auf dem Display des Thermomix®.

Es gilt somit:

  • der Spritzschutz des Thermomix® TM6 ist nicht kompatibel mit dem Thermomix® TM5.
  • der Spritzschutz ist nur zu verwenden, wenn es das spezifischen Rezept des Thermomix® TM6 angibt.

Der Messbecher, Gareinsatz, Mixtopfdeckel, Rühraufsatz ("Schmetterling") und Varoma® können jeweils sowohl für den Thermomix® TM5 als auch für den TM6 verwendet werden.

Wenn du auf dem Thermomix® TM6 zwischen Cookidoo® Konten wechseln möchtest, musst du den TM6 von deinem Cookidoo® Konto trennen.

Dadurch werden alle Rezepte deiner Merkliste und Rezeptlisten deines Profils vom Thermomix® TM6 gelöscht.

Anschließend kannst du dich mit einem anderen Konto anmelden.

Immer wenn du zwischen verschiedenen Konten wechseln möchtest, musst du den Thermomix® TM6 aus dem aktiven Konto entfernen und kannst dich anschließend mit einem anderen Konto anmelden. 

Wir haben sowohl für den Thermomix® TM6 als auch für die Thermomix® Modelle TM5 und TM31 UV-beständige Materialien gewählt.

Dadurch werden die Kunststoffteile bei sachgemäßer Nutzung nicht spröde, auch nicht bei intensiver UV-Einstrahlung

Grundsätzlich kann es bei langanhaltender, intensiver UV-Licht-Einstrahlung jedoch bei Kunststoffteilen immer zu leichten Farbveränderungen in Vergleich zum neuen Produkt kommen – so auch beim Thermomix®.

Die Integration von Cookidoo® in den Thermomix® TM6 ermöglicht eine personalisierte Ernährungsplanung und die Guided-Cooking-Funktion. Diese macht die Zubereitung der Speisen noch komfortabler, indem du Schritt für Schritt durch die Rezepte geführt wirst -- und das alles direkt auf dem großen 6,8-Zoll-Display! 

Das Thermomix® Rezept-Portal Cookidoo® bietet dir auch ein großartiges Erlebnis auf dem Smartphone: über die Cookidoo®-App, auf deinem Computer (über das Internet) und auf deinem Thermomix®. 

Um deine Einstellungen zu ändern, gehe auf die folgenden Menüpunkte im Hauptmenü: 

1.) EINSTELLUNGEN.

2.) AUSWÄHLEN DER SPRACHE

Gehe ins Hauptmenü > Einstellungen > Sprache.

3.) EINSTELLEN DES LANDES

Wähle das Land in den Einstellungen aus.

4.) SIGNALTON

Du kannst die Lautstärke, Dauer und Melodie des Signaltons einstellen, der das Ende des Garvorgangs signalisiert. Außerdem kannst du  die Lautstärke über die „Weiter“-Taste auf deinem Display verstellen.

5.) DISPLAY

Hier kannst du die Helligkeit des Displays einstellen.

Wische auf dem Home-Bildschirm von rechts nach links, um zu den Modi zu gelangen. Hier kannst du die gewünschten Modi auswählen.

Die Modi können „online“ wie „offline“ genutzt werden.

Über Software Updates erhältst du immer wieder neue Modi, deshalb ist es wichtig, Updates zu installieren.

Eine Auswahl vorhandener Modi:

Andicken: In diesem Modus kannst du Vanillepudding, Bechamel und andere Saucen mit Eiern, Eigelb oder Mehl eindicken.

Reis kochen: Der Modus bietet dir die Möglichkeit, viele Reissorten oder Getreide zu garen, bis zu 500 g, einfach auf Knopfdruck.

Waage: Wiegt in 1-Gramm-Schritten.

Teig: Bereite alle Arten von Teig schnell und einfach vor. Dadurch hat der Teig eine großartige Konsistenz und wird so glatt wie nie.

Turbo: Zerkleinern wie ein Küchenchef mit Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 10.700 Umdrehungen pro Minute.

Vorspülen: Voreingestellt für bis zu 5 Minuten, besonders geeignet für das Vorspülen nach dem Kochen bei hohen Temperaturen, wie beim Anbraten von Fleisch.

Erhitzen: Heize das  Wasser auf bis zu 37–100°C, um Tee zu kochen, Babyflaschen zu erwärmen oder Nudeln zu kochen.

Pürieren: Mit dieser Funktion zauberst du leckere Pürees, Suppen und Smoothies.

Slow Cooking: Eine sanftere Methode für das Kochen von Gerichten, die langsamer zubereitet werden.

Fermentieren: Dieser Modus kann verwendet werden, um Joghurt herzustellen oder einen Hefeteig gehen zu lassen.

Sous-vide: Diese Methode sorgt für besonders zartes Fleisch, Fisch und Gemüse.

Der Modus "Vorspülen" benötigt bis zu 5 Minuten, da er automatisch die Wassermenge und Temperatur kontrolliert. Die genaue Zeit des Modus ist somit abhängig von der Starttemperatur.

Besonders hilfreich ist dieser Modus im Anschluss an Karamell-Rezepte. So verhinderst du das schnelle Aushärten des Karamells am Mixmesser.

Kontrolliertes Erhitzen:

  • Varoma für Dampfgaren
  • 120 °C (zum Dünsten)
  • Anbratfunktion mit höchsten Temperaturen über Guided-Cooking Rezepte für den Thermomix® TM6
  • präzises, geregeltes Erhitzen bei 80 und 100 °C (zum Andicken von Saucen und Desserts)
  • niedrigste Temperatur: 37 °C
  • Zwischentemperaturen in 5 °C Schritten bis 98 °C

Ja, das ist möglich.

Wenn du auf das Feld mit den drei Punkten neben dem „Weiter“-Feld tippst, kannst du „Rezeptdetails“ auswählen und gelangst zu einer Übersicht mit allen Schritten des aktuellen Rezepts (scrolle nach unten, um jeden einzelnen Schritt ansehen zu können).

Wenn du auf einen Rezeptschritt in der Übersicht klickst, gelangst du danach zu deinem aktuellen Schritt zurück.

Für den Thermomix® kommen nur ausgesuchte Materialien von  höchster Qualität zum Einsatz. Das Gehäuse des Thermomix® TM5 und TM6 wird aus hochwertigem Kunststoff hergestellt. Der Mixtopf und das Mixmesser sind aus hochwertigem Edelstahl.

Generell sind alle Teile des Thermomix® (TM5, TM6 und TM31) frei von schädlichen Weichmachern wie Phthalaten. 

Seit 2015 verwenden wir auch kein Polycarbonat mehr für Lebensmittelkontaktbauteile, so dass sie auch alle Bisphenol A-frei sind.

Der Messbecher des Thermomix® TM5 besteht aus Polyethersulfon (PES). Dieses Material wird z.B. auch für die Herstellung von Babyflaschen verwendet. Es enthält Bisphenol S, die gesetzlichen Grenzwerte werden aber um ein Vielfaches unterschritten, so dass die Exposition äußerst gering ist. 

Als Ersatz für den Messbecher des Thermomix® TM5 kann der Messbecher des Thermomix® TM6 bestellt werden, der aus PBT und Silikon gefertigt ist und weder BPA noch BPS enthält.

Seit dem 1. Januar 2015 wird der Varoma®-Deckel aus einem speziellen, transparenten Polyamid hergestellt. Es ist absolut sicher und enthält kein Bisphenol A und S.

Selbstverständlich entsprechen alle verwendeten Materialien der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe) und die Thermomix®  Modelle tragen die CE-Kennzeichnung, die die Einhaltung europäischer Standards bestätigt.

Der Verschlussmechanismus deines Thermomix® TM5/TM6 stoppt schon bei kleinen Widerständen und öffnet sich erneut. Deshalb ist es zum Beispiel nicht möglich, sich die Finger im Verschlussmechanismus zu klemmen.

Ungeachtet dessen, solltest du die sich bewegenden Verriegelungsarme aber bitte nicht berühren und auch keine Kinder unbeaufsichtigt mit dem Gerät arbeiten lassen.

Nein, der Thermomix® TM6 verfügt über kein Induktionssystem, bietet dafür jedoch etwas noch viel Besseres – ein integriertes direktes Heizsystem.

Das integrierte direkte Heizsystem funktioniert ohne Energieverlust und gibt keinerlei elektromagnetische Strahlung ab.

Der Thermomix® TM5/TM6 ist kein Backofen und hat auch keine (Brot-)Backfunktion.

Du kannst mit deinem Thermomix® aber schnell und einfach unterschiedlichste Teigarten – zum anschließenden Backen – zubereiten.

Du findest alle möglichen Änderungsoptionen in den folgenden Menüpunkten im Hauptmenü: 

1.) EINSTELLUNGEN.

2.) AUSWÄHLEN DER SPRACHE

Gehe ins Hauptmenü > Einstellungen > Sprache.

3.) EINSTELLEN DES LANDES

Wähle das Land unter Einstellungen aus.

4.) SIGNALTON

Du kannst die Lautstärke, Dauer und Melodie des Signaltons einstellen, der das Ende des Garvorgangs signalisiert. Außerdem kannst du die Lautstärke der „Weiter“-Taste deines Display verstellen. Die Dauer des Signaltons kann auf eine dreimalige Wiederholung der Melodie begrenzt werden.

5.) DISPLAY

Hier kannst du die Helligkeit des Displays einstellen.

Wenn der neue Thermomix® bei dir zu Hause ankommt, entferne die Schutzfolie von der Anzeige und den Verriegelungsarmen.

Wenn du die Schutzfolie auf dem Display belässt, kann sich dies auf die Druckempfindlichkeit des Touchscreens auswirken.

Falls du die Schutzfolie auf dem Display entfernt hast und der Touchscreen nicht oder nur langsam reagiert, starte bitte deinen Thermomix® neu.

Das Mixmesser kann mit der Zeit verschleißen und stumpf werden, wenn du den Thermomix® zum Beispiel regelmäßig zum Zerkleinern harter Nahrungsmittel verwendest.

Die untenstehende Tabelle zeigt die empfohlenen Zeitintervalle für das Auswechseln des Mixmessers.

BEANSPRUCHUNG BEISPIEL AUSTAUSCH MIXMESSER NACH ... 

STARK Ich crushe Eis, mahle täglich Mehl. 1⁄2 Jahr 

MÄßIG  Ich crushe Eis, mahle wöchentlich Mehl. 2 Jahre 

WENIG Ich crushe kaum Eis oder mahle Mehl. 4 Jahre

Ein neues Mixmesser kannst du bei deiner Thermomix® Repräsentantin, in einem Vorwerk Store vor Ort, in unserem Online-Shop oder beim Vorwerk Kundenservice (Telefon: 0202 564 3000) erwerben.

Varoma ist eine spezielle Einstellung zum Dampfgaren sowie zum Dünsten bestimmter Zutaten. Du kannst die Heizstufe Varoma am Display über die Temperaturauswahl einstellen.

Die höchste Heizstufe - Varoma - beträgt 120 °C. Dabei hängt die genaue Temperatur von den verwendeten Zutaten ab.

Vergiss' nicht, dass bei der Varoma Funktion 250 ml Wasser bzw. andere Flüssigkeiten auf Wasserbasis innerhalb von 15 Minuten verdampfen.

Die höchstmögliche Messereschwindigkeit beim Dampfgaren ist Stufe 6. Die Heizfunktion schaltet sich aus Sicherheitsgründen ab Stufe 6.5 automatisch ab.

Das Wiegen während des Kochvorgangs ist möglich. Vergewissere dich jedoch, dass der Motor auf Stufe 4 oder niedriger eingestellt ist.

Wiege die Zutaten ausschließlich, wenn sich das Mixmesser nur langsam dreht und sich keine Masse mit groben Stücken im Mixtopf befindet. Das Schleudern gröberer Stücke kann die Sensibilität der Waage beeinträchtigen.

Um die Seriennummer deines Thermomix® TM6 zu überprüfen, öffne einfach im Display die Liste der Optionen, indem du die "Einstellungen" auf dem Display antippst.

Berühre die letzte Option 'Thermomix® Version & Update', um zur Seriennummer zu gelangen. Das gleiche Menü enthält auch Informationen über die auf dem Gerät enthaltene Softwareversion.

Übrigens: Du findest die Seriennummer auch auf dem Typenschild auf der Unterseite des Thermomix®.

Für noch mehr Sicherheit ist der Gareinsatz des Thermomix® TM6 mit einem Deckel versehen. Dadurch wird ein Überfüllen des Gareinsatzes verhindert, der zu Schäden am Gerät führen kann – beispielsweise an den Verriegelungsarmen, wenn der Deckel beim Kochen nach oben gedrückt wird. Er ist fest mit dem Einsatz verbunden und darf zu keinem Zeitpunkt entfernt werden.

Alle Einzelteile können in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden. Lege Kunststoffteile, insbesondere den Mixtopfdeckel, nur lose in den oberen Spülmaschinenkorb, um Verformungen durch erhöhte Hitzeeinwirkung und Druck von darüber gelagerten Gegenständen zu vermeiden.

An einigen Kunststoffteilen kann es zu Verfärbungen - zum Beispiel durch Gewürze - kommen. Diese beeinträchtigen weder deine Gesundheit noch die Funktionstüchtigkeit der Geräteteile.

Es empfiehlt sich, alle Teile des Thermomix® TM6 nach dem Gebrauch gründlich zu reinigen.

Nachdem du ein Rezept am Thermomix® TM6 ausgewählt hast, scrolle nach unten. So kannst du alle Informationen (Zutaten, Schritte) sehen.

Um Energie zu sparen, schaltet sich der Thermomix® TM6 bei Nichtgebrauch nach 15 Minuten automatisch ab.

In den letzten 30 Sekunden erscheint eine Meldung, die dir die Möglichkeit gibt, das automatische Abschalten zu beenden, indem du auf das Display tippst oder den Wähler drehst. Ganz abschalten kannst du diese Funktion aber nicht.

Möglicherweise wurden falsche Zutaten in den Mixtopf gegeben.

  1. Entferne den Mixtopf aus dem Grundgerät und leere ihn.
  2. Stelle den leeren Mixtopf wieder in das Grundgerät.
  3. Starte den Kochvorgang erneut.

Die Transportsicherung ermöglicht es dir, den Mixtopf und den Gareinsatz mit Hilfe der Verriegelungsarme zu fixieren, wenn du den Thermomix® transportieren musst.

  1. Stelle sicher, dass der Mixtopf und Gareinsatz korrekt im Grundgerät eingesetzt sind.
  2. Wähle im Hauptmenü -> Transportsicherung und aktiviere diese.

Der Verriegelungsmechanismus ist aktiviert. Du kannst deinen Thermomix® TM6 nun ausschalten und sicher transportieren.

Du kannst  den Spatel verwenden, um Zutaten in den Mixtopf zu schieben oder um den Mixtopf zu leeren.

Der Spatel ist zudem das einzige Zubehörteil, das du zum Mischen oder Umrühren von Lebensmitteln im Mixtopf verwenden darfst, während der Motor läuft.

Führe dazu den Spatel von oben durch die Öffnung im Mixtopfdeckel in den Topf ein. Der Sicherheitskragen sorgt dafür, dass der Spatel nicht in das Mixmesser gerät. Somit kannst du den Spatel beim Kochen, Rühren und Zerkleinern verwenden.

Bitte beachte, dass du nicht die Messerklingen berühren solltest, wenn du Lebensmitteln mithilfe des Spatels aus dem Mixtopf entnimmst. Andernfalls könnte die Spitze des Spatels - bei Kontakt mit der scharfen Seite des Mixmesser - beschädigt werden.

Mit dem Haken am Spatel kannst du zudem den heißen Gareinsatz sicher aus dem Mixtopf entfernen.

Hake dazu den Spatel in der Öffnung am Gareinsatz ein. 

  1. Vergewissere dich, dass der Spatel korrekt eingehakt ist.
  2. Verwende den Griff des Spatels, um den heißen Gareinsatz aus dem Mixtopf zu entfernen. Anschließend kannst du den heißen Gareinsatz z.B. ins Spülbecken befördern, um das restliche Wasser aus dem Mixtopf abzugießen.
  3. Du kannst den Spatel entfernen, indem du den Haken in der Öffnung am Gareinsatz löst.

Sicherheit steht bei jedem Vorwerk Produkt an erster Stelle. Die Produktsicherheit des Thermomix® TM6 kann jedoch nur gewährleistet werden, wenn du die folgenden Anweisungen beachtest. Lies dir bitte auch die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch. 

  1. Für eine einfache Bedienung empfiehlt es sich, den Thermomix® TM6 stets am selben Ort in der Küche zu positionieren. Stelle sicher, dass du deinen Thermomix® TM6 auf einer sauberen, stabilen und ebenen Oberfläche platzierst, sodass dieser nicht verrutschen kann.
  2. Vergewissere  dich, dass die Lüftungsöffnung auf der Rückseite des Geräts stets sauber ist (frei von Fett, Spritzern etc.).
  3. Entferne die Schutzfolie vom Display und von den Verriegelungsarmen.
  4. Ziehe das Netzkabel vorsichtig aus dem Gehäuse des Thermomix® TM6 und verbinde ihn mit einer Steckdose (220–240 V).
  5. Du kannst die benötigte Kabellänge bis zu 1 Meter frei auswählen. Solltest du nicht die volle Länge des Netzkabels benötigen, kann dieses im Thermomix® TM6 verstaut werden.
  6. Stelle den Thermomix® nicht auf das Netzkabel. Das Gerät hat sonst keinen stabilen Stand.

Einmal mit dem Thermomix® vertraut, kannst du mit ihm eigene Kreationen zubereiten und schon vorhandene Rezepte, zum Beispiel aus dem Familienfundus, umsetzen.

Tipps und Tricks zum Wandeln regulärer Rezepte in für den Thermomix® geeignete Rezepte, erhältst du bei deiner Repräsentantin sowie in der Thermomix® Rezeptwelt, unserem kostenlosen Internet-Forum.

LINKSLAUF DES MESSERS AKTIVIEREN

Durch tippen auf das Linkslauf-Symbol im Wählkreis für die Rührstufe kannst du den Linkslauf des Mixmessers aktivieren.

Die Änderung der Drehrichtung des Mixmessers ist in jeder Geschwindigkeitseinstellung möglich. Der Linkslauf dient bei niedriger Geschwindigkeit zum besonders schonenden Rühren von empfindlichen Lebensmitteln, die nicht zerkleinert werden sollen.

  1. Berühre das Linkslauf-Symbol, um die Richtung des Mixmessers von Rechts- (im Uhrzeigersinn) auf Linkslauf (gegen den Uhrzeigersinn) zu ändern. Der Betrieb gegen den Uhrzeigersinn wird durch das entsprechende Symbol im Wählkreis auf der Geschwindigkeitsanzeige angegeben.
  2. Um zum Rechtslauf zurückzukehren, berühre einfach das Symbol noch einmal oder warte, bis die vorgegebene Zeit abgelaufen ist und die Drehrichtung automatisch auf Rechtslauf zurückgesetzt wird.

Der Motor hat sich ausgeschaltet.

  • Entferne den Mixtopf aus dem Grundgerät.
  • Reduziere die Menge der Speisen im Mixtopf und/oder füge etwas Flüssigkeit hinzu.
  • Warte ca. fünf Minuten (Abkühlzeit).
  • Setze den Mixtopf wieder ein.
  • Stelle sicher, dass die Luftzufuhr an der Rückseite des Grundgeräts gewährleistet ist.
  • Betätige den Wähler, um den Thermomix® neu zu starten.

Wenn der Fehler nach der Abkühlzeit weiterhin auftritt, wenden dich bitte an den Kundenservice:

  • Telefon: 0202 564 3000
  • E-Mail: kundenservice@vorwerk.de.

Informationen zur Version deines Gerätes und der entspechenden Software findest du unter „Thermomix Version & Update“ in den Menüeinstellungen deines Thermomix®.

Dein Thermomix® TM6 erhält automatisch ein Update, sobald es verfügbar ist. Du kannst jedoch auch aktiv nach Updates suchen.

Wenn ein Update verfügbar ist, wirst du von deinem Thermomix® benachrichtigt: Du kannst dann „Update installieren“ auswählen.

  • Bitte beachte, dass sich der Thermomix® TM6 während des Updates mehrmals aus- und wieder einschalten kann.
  • Trenne den Thermomix® TM6 nicht vom Stromnetz, während das Update heruntergeladen und installiert wird.
  • Bevor ein Update bereitgestellt wird, kannst du dich in unserem Helpcenter über die jeweils neuen Funktionen und Korrekturen informieren.

Du kannst ein WLAN-Netzwerk einrichten

  1. Hauptmenü am Thermomix® TM6 > Einstellungen > WLAN auswählen.
  2. WLAN durch Tippen auf den Schieberegler auf der rechten Seite aktivieren. Der Schieberegler ist nun grün und bewegt sich von links nach rechts. Alle verfügbaren WLAN-Netzwerke inkl. Status (offen oder gesichert) werden angezeigt.
  3. Wähle das WLAN-Netzwerk, mit dem du deinen Thermomix® TM6 verbinden möchtest und wähle dieses auf dem Display deines Thermomix® TM6 aus.
  4. Gib das Passwort für das ausgewählte WLAN-Netzwerk ein und tippe auf Verbinden. In der Liste der WLAN-Netzwerke ändert sich der Status des ausgewählten WLAN-Netzwerks in "Verbinden". Wenn sich der Thermomix® TM6 erfolgreich mit dem WLAN-Netzwerk verbunden hat, ändert sich der Status des WLAN-Netzwerks auf "Verbunden" und neben dem verbundenen Netzwerk erscheint ein grünes Häkchen.

 

So kannst du ein Netzwerk entfernen

Wenn du deinen Thermomix® TM6 bereits mit einem WLAN-Netzwerk verbunden hast und dieses löschen möchtest, gehe wie folgt vor:

  1. Hauptmenü am Thermomix® TM6 > Einstellungen > WLAN auswählen. Wenn WLAN bereits aktiviert ist, erscheint eine Liste aller verfügbaren WLAN-Netzwerke, einschließlich des Netzwerks, mit dem dein Thermomix® TM6 verbunden ist. Das verbundene Netzwerk ist durch ein grünes Häkchen gekennzeichnet.
  2. Wähle das WLAN-Netzwerk aus, mit dem dein Thermomix® TM6 verbunden ist. Der nächste Bildschirm zeigt alle Details zu diesem Netzwerk.
  3. Auf "Netzwerk entfernen" tippen. Dadurch wird die Verbindung zwischen deinem Thermomix® TM6 und dem WLAN-Netzwerk gelöscht. Alle verfügbaren WLAN-Netzwerke inkl. Status (offen oder gesichert) werden angezeigt. Das Netzwerk, das du entfernt hast, taucht in der Liste nicht mehr auf.

 

So verbindest du den Thermomix® TM6 mit WPS

  1. Einstellungen > WLAN auswählen.
  2. WLAN durch Tippen auf den Schieberegler auf der rechten Seite aktivieren. Der Schieberegler ist nun grün und bewegt sich von links nach rechts. Alle verfügbaren WLAN-Netzwerke inkl. Status (offen oder gesichert) werden angezeigt.
  3. Nach unten scrollen und "Mit WPS verbinden" bestätigen. Auf dem nächsten Bildschirm wirst du aufgefordert, die WPS-Taste auf deinem Router zu drücken.
  4. Drücke die WPS-Taste auf deinem Router. Das Netzwerk, mit dem dein Thermomix® TM6 über WPS verbunden ist, erscheint in der Liste der WLAN-Netzwerke mit dem Status Verbunden.

 

TIPP:

Bitte beachte, dass die Verbindung des TM6 von der Internetgeschwindigkeit, der Entfernung zum WLAN-Router (Stärke des Signals), der Anzahl der angeschlossenen Geräte im Netzwerk oder der Firmware-Version auf dem Router abhängen kann. (Es wurden z. B. einige Probleme mit der Netgear WG102 gemeldet.)

Um zu überprüfen, ob das Problem mit deinem Router zusammenhängt, verbinde den TM6 mit einem Hotspot von deinem Smartphone aus.

Das Design des Thermomix® TM5/TM6 ermöglicht es dir, das Gerät ganz einfach mit Hilfe des Tragegriffs zu transportieren.

Darüber hinaus ist der Thermomix® TM5/TM6 so konzipiert, dass er gleichermaßen für Rechts- sowie Linkshänder geeignet ist.

Solltest du bemerken, dass der Motor des Thermomix® kurz stoppt und neu startet, dient dies in der Regel dazu, die Messerklingen von Blockierungen zu befreien.

Du musst nichts unternehmen.

Der Thermomix® ist aus hochwertigem Edelstahl gefertigt, der sehr beständig gegen Verfärbungen durch Oxidation ist. Eine Verfärbung deines Thermomix® Mixtopfes ist sehr unwahrscheinlich, kann jedoch in seltenen Fällen vorkommen.

Kommt es beim Mixtopf zu Farbveränderungen, kann das folgende Ursachen haben:

- Wenn der Mixtopf nicht entsprechend der Vorgaben in der Gebrauchsanleitung gereinigt und gespült wird.

- Wenn der Mixtopf nicht durchgespült wird, bevor er in die Spülmaschine kommt (in der Gebrauchsanleitung nicht empfohlen). Bevor du den Mixtopf in die Spülmaschine geben, spüle ihn bitte durch, um alle Lebensmittelreste zu entfernen. 

- Wenn der Mixtopf mitsamt Mixmesser in die Spülmaschine gegeben wird (in der Gebrauchsanleitung nicht empfohlen). Bitte entferne das Mixmesser, bevor du den Mixtopf in die Spülmaschine stellst. Flugrost in der Spülmaschine kann allerdings ebenfalls zu Verfärbungen führen. In diesem Fall entferne den Flugrost in deiner Spülmaschine bitte mit Zitronensäurepulver oder Spülmaschinenreiniger. Gebe dazu das Zitronensäurepulver oder den Spülmaschinenreiniger in das Pulverfach und starte das Intensiv-Spülprogramm. Ist das Programm durchgelaufen, lasse die Klappe geöffnet, bis die Spülmaschine innen vollständig getrocknet ist. Edelstahl kann sich auch verfärben, wenn der Mixtopf nicht richtig trocknen kann. Achte bitte darauf, dass der Mixtopf komplett trocken ist, bevor du ihn wieder einsetzt. Wenn nötig, verwende ein weiches trockenes Tuch um die Kontaktstifte UND die Ränder um die Öffnung am Mixtopfboden zu trocknen, da diese nicht aus Edelstahl bestehen und somit rosten können.

- Edelstahl weist auf seiner Oberfläche eine schützende Chromoxidschicht auf. Wird diese Schutzschicht beschädigt, z.B. wenn sie von einem Messer zerkratzt wird, bildet der Sauerstoff aus der Umgebung sofort eine neue Schutzschicht. Manche Substanzen können diese Schutzschicht jedoch beschädigen und durchbrechen, ohne dass sie sich neu bilden kann. Wird diese Schutzschicht durch scharfkantige Objekte zerkratzt, kann es ebenfalls zu Oxidation kommen. Verwendet ein Rezept säurehaltige Lebensmittel wie Salz, Zitrone, Essig, Ketchup und Mayonnaise, reinige und trocke den Mixtopf bitte direkt nach dem Kochen gründlich.

- Andere metallische Reinigungsgegenstände (zum Beispiel Stahlwolle) können den Edelstahl des Mixtopfes zerkratzen, wodurch er anfälliger für Verfärbung und Rost wird. Das gilt auch für andere Küchenutensilien aus Metall, deshalb bitte nie mit metallischen Gegenständen wie Löffeln oder Messern an dem Mixtopf kratzen. Benutze stattdessen den Spatel.

- Durch die Einwirkung von Salz und Wasser über einen langen Zeitraum kann der Edelstahl angegriffen werden. Aus diesem Grund sollten gekochte Speisen nicht im Mixtopf gelagert werden. Bitte achte darauf, Mixtopf, Mixmesser und Dichtung nach dem Kochen gründlich zu reinigen und abzutrocknen.

- Beim Dampfgaren bleiben die im Wasser gelösten Mineralstoffe, insbesondere Kalk, im Mixtopf zurück. Wie oben erwähnt, solltest du nach dem Kochen Mixtopf, Mixmesser und Dichtung gründlich reinigen und abtrocknen.

- Wenn stärkehaltige Speisen gekocht werden, beispielsweise Kartoffeln oder Nudeln, kann sich der Mixtopf verfärben. Das hat nichts mit Korrosion zu tun, es handelt sich dabei um eine Farbveränderung. Um diese Farbveränderung zu beseitigen, fülle 1,5 Liter Wasser in den Mixtopf und gib ein Spülmaschinentab hinzu. Anschließend erhitze das Ganze 60 Minuten bei 70°C und Geschwindigkeit 3. Gieße anschließend die Reinigungslösung ab, nun kannst du die restlichen Flecken mit einem Edelstahlreiniger entfernen. Danach den Mixtopf sorgfältig mit Wasser auswaschen und trocknen.

Eine gründliche Reinigung des Mixtopfes sollte die meisten Verfärbungen entfernen. Ebenfalls hilfreich sind hier Edelstahlreiniger in flüssiger Form oder als Pad. Wichtig ist aber, dass der Reiniger wirklich für Edelstahl geeignet ist.

Eine Reinigung des Mixtopfes mit einer Essiglösung kann auch helfen: Dazu mische bitte 1000 ml Essig (oder 250 ml Essigessenz und 750 ml Wasser) mit ¼ Teelöffel Spülmittel, gib dies in den Mixtopf und rühre die Lösung anschließend auf Stufe 1 bei 50°C. Anschließend lasse die Lösung bitte mindestens eine Stunde – oder auch über Nacht – einwirken. Spüle den Topf anschließend gründlich mit klarem Wasser aus und trockne ihn sorgfältig ab.

Die Präsentation der Sicherheitsmaßnahmen beginnt bei der Inbetriebnahme des Geräts, wenn die Stromversorgung während des Betriebs unterbrochen oder wenn du manuell im Thermomix® Menü startest. Bitte beachte, dass die Präsentation der Sicherheitsmaßnahmen nicht abgebrochen werden kann.

Wir arbeiten jeden Tag daran, unsere Produkte besser zu machen und optimalen Service zu bieten. Deshalb präsentieren wir hier die neuesten Updates für den Thermomix®, die dir über Over-the-Air zugänglich sind. Bestätige dazu einfach die Update-Installation auf dem Display deines Thermomix® TM6, wenn du dazu aufgefordert wirst.

Was ist neu im Thermomix® TM6 Update 1.6?

Was ist neu? Beschreibung: 

Verbesserte Spracheingabe für Chinesisch dank Pinyin-Eingabemethode Ab sofort hast du die Möglichkeit, per Tastendruck zwischen der Pinyin-Umschrift für Chinesisch, der numerischen und der lateinischen Eingabe zu wählen. Du musst nur auf die Taste 123/? drücken und schon kannst du zwischen den verschiedenen Eingabemethoden hin- und herspringen.  

Vereinfachte Navigation und bessere WLAN-Verbindung. Wir haben die Navigation und Konnektivität weiter verbessert.   

Die Anzahl der Rezepte ist sichtbar. In der Unterzeile kannst du sehen, wie viele Rezepte du in persönlichen und gespeicherten Sammlungen gespeichert hast. 

Die Gitteransicht wurde durch die Listenansicht ersetzt. Du kannst die erstellten und gespeicherten Sammlungen in einer praktischen Listenansicht sehen, die dem Cookidoo-Webdesign folgt. 

Was ist neu im Thermomix® TM6 Update 1.5?

  • Einige Verbesserungen der Benutzeroberfläche
  • Verbesserung der allgemeinen Erlebnisqualität  
  • Verbesserung der WLAN-/Wi-Fi-Konnektivität
  • Verbessert die Online-Konnektivität des Thermomix®. 

 

Was ist neu im Thermomix® TM6 Update 1.4?

  • Vielseitige Verbesserungen
  • Allgemeine Verbesserung der Stabilität. 
  • Neue Funktionen für dein Gerät

Mit dem manuellen Kochen kannst du nun beim Pürieren verschiedene Geschwindigkeiten wählen und damit noch sanftere Ergebnisse erzielen.

Die neuen Geschwindigkeiten im Pürier-Modus sind: 6 / 6.5 / 7 / 7.5 / 8

Was ist neu im Thermomix® TM6 Update 1.3?

  • Optimierung der Bedienoberfläche, die den Thermomix® noch benutzerfreundlicher macht
  • Bessere Konnektivität und eine noch sichere WLAN-Verbindung
  • Immer die aktuellen Rezeptversionen des Abonnements auf dem Gerät haben und mit dem Thermomix® auf dem Laufenden bleiben, indem du mindestens einmal alle 30 Tage daran erinnert wirst, dich mit dem Netzwerk zu verbinden.

Wenn der Thermomix® eingeschaltet ist, erscheint die Leuchtanzeige

  • bei einer Temperatur unter 50°C in grün,
  • bei einer Temperatur über 50°C in rot.

Bei einem Wechsel von heißen zu kalten Temperaturen oder umgekehrt während der Zubereitung, erfolgt der Wechsel der Farbe in der Leuchtanzeige etwas später (von rot nach grün bei 45°C, von grün nach rot bei 55°C).

Zudem kannst du an der Leuchtanzeige ablesen, ob die Verriegelungsarme geschlossen sind. Sind sie offen, leuchtet die Anzeige konstant. Bei geschlossenen Verriegelungsarmen pulsiert die Anzeige.

Thermomix bietet  einen 5-Sterne-Service rund um den Kauf des Thermomix®.

Neben der persönlichen Betreuung gibt es eine Vielzahl von Rezepten mit Gelinggarantie in Buchform und auch online. In unserem Kochkurs, den du kostenfrei besuchen kannst, erhälst du nützliche Tipps und Tricks im Umgang mit deinem Thermomix®. Buche im Anschluss auch noch einen Einweisungsservice, dort hast du die Möglichkeit, dir ein Gastgeberpräsent zu sichern (Voraussetzung sind 3 Erstgäste).

Hier findest du eine Übersicht unserer aktuellen Prämien und Aktionen.

Der Thermomix® arbeitet in nahezu allen Betriebsarten sehr leise. Bei der Zerkleinerung von harten Lebensmitteln wie Getreidekörnern, Eis oder gefrorenen Früchten kann es jedoch kurzzeitig zu einer erhöhten Geräuschbildung kommen. Diese ist vergleichbar mit Getreidemühlen, jedoch schon nach wenigen Sekunden deutlich geringer oder vorbei.

Um die Vorteile der Zerkleinerung zu zeigen und gleichzeitig die Geräuschentwicklung zu demonstrieren, wird die Zerkleinerung von Getreidekörnern bei unseren Erlebniskochen vorgeführt.

Ein Erlebniskochen zu buchen ist der beste Weg, den Thermomix® zu entdecken.

Bei einem Erlebniskochen wird der Thermomix® von einer unserer Repräsentantinnen gezeigt. Dabei kannst du alle Funktionen des Thermomix® für die Zubereitung verschiedener köstlicher Gerichte kennenlernen. Im Anschluss haben du und deine Gäste die Möglichkeit, Kostproben aus dem Thermomix® zu genießen, während ihr nützliche Tipps und Tricks im Umgang mit dem Gerät erhaltet. 

Alternativ hast du auch die Möglichkeit, einen der zahlreichen Basis-Kochkurse zu besuchen. Kontaktiere dafür einfach deine persönliche Repräsentantin und buche eine Vorführung deiner Wahl

Neben den genannten Möglichkeiten, ist der Thermomix® von Vorwerk auch auf zahlreichen Messen in ganz Deutschland vertreten. Alle Termine findest du auf unserer Website. Auch in unseren Vorwerk Stores kannst du den Thermomix® kennenlernen. 

Du wirst staunen, was du mit dem Thermomix® TM6 alles in der Küche zaubern kannst!

Koche noch intuitiver, müheloser, kreativer und bedienungssicherer und serviere deiner Familie und Freunden noch schmackhaftere Mahlzeiten mit weniger Aufwand.

Die neue Generation des Thermomix® bietet personalisierte Empfehlungen und Inspirationen. Das Rezept-Portal Cookidoo® ist nun direkt im Thermomix® TM6 integriert, lässt sich über das vergrößerte, hochauflösende Display bedienen und sorgt mit über 50.000 internationalen Rezepten für pure Inspiration.

Möchtest du mehr erfahren? Besuche unsere Website.

Mehr anzeigen
Weniger anzeigen