Beratung
Mein Konto
Warenkorb

Dielenboden reinigen & pflegen

Gut, ein wenig Patina dürfen alte Dielenböden schon haben. Kleine Kratzer und Macken machen den Charme des Holzes aus, auf dem die Geschichte eines Hauses ihre Spuren hinterlässt. Schmutz dagegen steht dem Dielenboden gar nicht gut. Wir verraten dir, wie du Dielenboden richtig reinigst und pflegst.

Wie reinigt man Dielenböden?

Ob alt, gewachst, geölt oder lackiert, unseren Holzboden müssen wir mit Sorgfalt behandeln. Hier haben wir ein paar Tipps, wie du deinen Dielenboden richtig reinigst und pflegst: 

  • geeignete Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit
  • trockene Reinigung mit dem Besrn oder einem geeigneten Staubsauger
  • ausschließlich nebelfeuchte Reinigung, zum Beispiel mit einem Saugwischer
  • Verwendung eines geeigneten Reinigungsmittels für Dielenböden
  • jährliches wachsen oder ölen bei entsprechend behandeltem Holz

Dielen reinigen mit dem SP600 Saugwischer

OHNE KABEL SAUGEN UND WISCHEN?

Es geht! Lernen Sie die kabellose Leichtigkeit kennen: Gesaugt & gewischt in einem Schritt mit dem Kobold SPB100 Akku-Saugwischer. Da bleibt mehr Zeit für Wichtiges im Leben.

Wie empfindlich ist ein Dielenboden?

Gute Nachrichten – ein Dielenboden ist pflegeleicht. Wird seine Oberfläche regelmäßig mit Öl oder Wachs behandelt, reagiert der Dielenboden selbst unempfindlich auf Schmutz oder Flüssigkeiten. Für die Dielgenbodenpflege reicht es vollkommen aus, die Dielen etwa einmal jährlich mit Wachs oder Öl zu pflegen – oder dann, wenn das Holz einen stumpfen Eindruck macht. Um geölte oder gewachste Dielenböden zwischendurch richtig zu reinigen, solltest du darauf achten ein schonendes Reinigungsmittel zu verwenden, damit das Holz nicht austrocknet. Als Reinigungsmittel für den Dielenboden kann hier die Koboclean Holzbodenseife verwendet werden. Wichtiger Hinweis: Ein zum ersten Mal oder neu geölter Dielenboden darf während der ersten zwei Wochen nur trocken gereinigt werden.

Passendes Produkt

Koboclean Holzbodenseife

  • Reinigung & Pflege
  • anwendbar auf Holzböden

Dielenboden reinigen

Generell gilt beim Säubern und Pflegen von Dielenböden: je weniger feucht die Reinigung ist, desto besser. Groben Schmutz daher immer mit dem Staubsauger oder Besen entfernen, dabei allerdings umso gründlicher sein. Ansonsten können die kleinen Schmutzkörner zu fiesen Kratzern auf dem Dielenboden führen. Auch mit der richtigen Raumtemperatur trägst du zur Wertehaltung der Dielen bei. Die Temperatur sollte zwischen 18 und 20 Grad Celsius, bei einer Luftfeuchtigkeit von 50 bis 60 Prozent liegen. Mit Holz verhält es sich nämlich so: Ist die Luft zu trocken, können sich Fugen bilden, ist sie zu feucht, gerät das natürliche Material ins Quellen.

AUF TUCHFÜHLUNG MIT DEM KOBOLD VB100 SYSTEM

Mit dem passenden Reinigungstuch jetzt jeden Bodentyp auch kabellos und schlierenfrei besser wischen. Das innovative Kobold VB100 System rund um den Kobold Akku-Staubsauger macht’s möglich.

Dielenboden pflegen – das muss man dazu wissen

Wenn du deinen Dielenboden nicht mit Öl oder Wachs behandelt hast, wirst du ihn mit Lack versiegelt haben. Für die richtige Pflege ist das in jedem Fall wichtig zu wissen. Für die unkomplizierte Reinigung aller Dielen eignet sich am besten ein Saugwischer. So erledigst du das Absaugen und Wischen in einem Arbeitsschritt. Leicht in der Bedienung ist die Dielenboden Reinigung. Mit dem SP600 und der Koboclean Holzbodenseife ist das Säubern der Dielen durch die leichte Bedienung ein Kinderspiel. Die Reinigung ist nicht nur gründlicher, sondern dosiert mit Hilfe des Saugwischens exakt die Menge an Nebelfeuchtigkeit, die für die optimale Reinigung des Dielenbodens notwendig ist. Die Holzbodenseife ist für gewachste, geölte und unbehandelte Holzböden geeignet.

Passendes Produkt

Kobold SP600 Saugwischer

  • Saugen und Wischen in Einem
  • 50% Zeitersparnis