Beratung
Warenkorb

Teig einfach selber machen mit dem Thermomix®

Teig-Basics für Einsteiger und begeisterte Hobbybäcker:innen

Teig einfach selber machen mit dem Thermomix®

27.04.2022

Egal ob Anfänger:in oder Fortgeschrittene:r – mit unseren Thermomix® Basics rund ums Backen, wirst du im Nu zum begeisterten Hobbybäcker oder zur begeisterten Hobbybäckerin. Wir verraten dir, wie sich die verschiedenen Grundteige unterscheiden und wie du tolle Deko, Frostings oder Füllungen zauberst. Wie immer das Allerbeste: Dein Thermomix® nimmt dir alle zeitaufwendigen und kniffligen Arbeiten ab und eröffnet dir dank zahlreicher Modi – von „Teig kneten“ bis „Zucker karamellisieren“ – ganz neue Möglichkeiten. 

Hefeteig für Süßes und Herzhaftes

Hefeteig ist bei vielen Back-Einsteiger:innen mit Angst besetzt. Was ist, wenn der Teig nicht aufgeht und der Osterzopf steinhart statt luftig-weich wird? Das klingt zwar dramatisch, ist aber beim Backen mit Thermomix® überhaupt kein Problem. Denn mit dem Multitalent gelingt Hefeteig garantiert. Dazu erwärmst du zuerst Milch oder Wasser, Hefe und etwas Zucker auf 37 °C. Dass es nicht heißer wird, regelt der integrierte Temperaturfühler. Im nächsten Schritt gibst du alle weiteren Zutaten hinzu und lässt den Thermomix® alles gut durchkneten. Wenn du den Teig jetzt in Ruhe aufgehen lässt, hast du die beste Basis für dein perfektes Hefegebäck. Grundrezepte für süßen und herzhaften Hefeteig sowie viele kreative Rezeptideen für Hefegebäck findest du auf Cookidoo®, im Thermomix® Basis-Kochbuch „Das Kochbuch" oder im beliebten Back-Klassiker „Backen leicht gemacht".

Pizzateig selber machen

Ob du Hefeteig mit frischer Hefe oder Trockenhefe zubereitest, bleibt dir überlassen. Aus dem Teig kannst du eine große, rechteckige Pizza oder vier einzelne, runde Pizzen zubereiten.

Zutaten:

  • 30 g natives Olivenöl 
  • 220 g Wasser 
  • 1 TL Zucker 
  • oder 1 TL Backmalz (optional) 
  • ½ Würfel Hefe (20 g) 
  • oder 2 TL Trockenhefe (8 g) 
  • 400 g Mehl 
  • 1 TL Salz 

Zubereitung:

  1. Eine große Schüssel leicht einfetten.
  2. Wasser, Zucker, Hefe, Mehl, Olivenöl und Salz zugeben und im Knet-Modus 2 Min. kneten.
  3. Teig zu einer Kugel formen, in die vorbereitete Schüssel geben, mit Frischhaltefolie oder einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat (ca. 1 Stunde).
  4. Gib die Pizza zum Formen auf ein mit Backpapier belegtes oder gefettetes Backblech. Drücke den Teig mit den Fingerspitzen von der Mitte zu den Rändern hin und ziehe vorsichtig. Alternativ kannst du den Teig auch auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder der SASA Vorbereitungsmatte ausrollen und dann auf das vorbereitete Backblech oder den Pizzastein Paul aus unserer ROCKSTAR-Serie aus Steingut geben.
  5. Verteile jetzt Tomatensauce und den Belag nach Wunsch auf dem Teig und backe die Pizza  im vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten bei 230 °C.

Blätterteig und Strudelteig selber machen

Du kaufst Blätterteig immer fertig aus dem Kühlregal? Zugegeben: Das mehrfache Ausrollen und Schichten der Butterstückchen erfordert ein bisschen Übung, Fingerspitzengefühl und Geduld. Aber dafür wirst du mit einem tollen Geschmackserlebnis belohnt. Wenn du es jedoch eilig hast, haben wir ebenfalls eine passende Lösung für dich: Unseren schnellen Blätterteig auf Cookidoo®. Auch Strudelteig wird sehr gerne fertig gekauft, weil es so praktisch ist. Das ist nun aber wirklich nicht nötig, denn mit dem Thermomix® und den passenden Rezepten zauberst du süß und herzhaft gefüllte Strudel mit Gelinggarantie – vom klassischen Apfelstrudel bis zum Gemüse-Hackfleisch-Strudel.

Schneller Blätterteig

Schneller Blätterteig

Apfelstrudel

klassischer Apfelstrudel

Gemüse-Hackfleisch-Strudel

Gemüse-Hackfleisch-Strudel

Rührteig und Biskuit einfach selbstgemacht

Der Dauerbrenner für alle Kuchenfans ist der gute, alte Rührkuchen. Ob klassischer Marmorkuchen, Zitronenkuchen oder Nusskuchen – einfach alle Zutaten in den Mixtopf geben und der Thermomix® macht einen geschmeidigen Teig daraus. Dann ab damit in eine gefettete Kuchenform und voller Freude auf das Ergebnis warten.

Klassischer Marmorkuchen

Klassischer Marmorkuchen

Zitronenkuchen

Zitronenkuchen

Nusskuchen

Nusskuchen

Tipp: Wenn du wissen möchtest, ob der Kuchen nach der angegebenen Backzeit fertig ist, dann mach die Stäbchenprobe: Stich ein Holzstäbchen an der dicksten Stelle hinein und ziehe es wieder heraus. Haftet kein Teig daran, ist der Kuchen fertig.

Charakteristisch für Biskuit ist, dass er so fluffig und locker ist. Das gelingt mit Thermomix® und dem Rühraufsatz besonders gut: Eier und Zucker werden bei 37 °C je nach Rezept bis zu 10 Minuten aufgeschlagen – je länger, desto luftiger! Mehl und Backpulver werden nur kurz untergehoben. Damit der Biskuitteig nicht seine Konsistenz verliert, gehört er direkt nach dem Aufschlagen in den Backofen. Und nach dem Abkühlen und Aufschneiden stellt sich die Frage „Welche Füllung soll es sein?“. Am besten geeignet sind Sahne- oder Buttercreme, Frischkäsecreme und Konfitüren. Mit einem Tortenring gibst du der Torte beim Schichten die nötige Stabilität. So kann sie im Kühlschrank fest werden und anschließend verziert werden. Ein Grundrezept für Biskuit findest du auf Cookidoo®. Statt in der Springform kannst du den Teig auch auf einem Backblech verteilen und ihn noch heiß mithilfe eines sauberen Geschirrtuchs aufrollen. Nach dem Abkühlen die Biskuitrolle vorsichtig entrollen, Geschirrtuch entfernen, Füllung auf den Biskuit streichen und wieder aufrollen.

Biskuit

Biskuit

Kreativ verziert – doppelt köstlich

Was wären manche Kuchen, Kekse und Muffins ohne leckeren Zuckerguss? Dafür brauchst du nicht mehr als Puderzucker – natürlich mit dem Thermomix® selbstgemacht – und ein wenig Wasser oder Zitronensaft. Einfach gut verrühren, auf das Gebäck streichen und trocknen lassen. Für einen bunten Guss kannst du Lebensmittelfarbe unterrühren oder z. B. Rote-Bete Saft zum Anrühren verwenden. Wenn du glückliche:r Besitzer:in des Thermomix® TM6 bist kannst du Karamell gelingsicher mithilfe der Guided-Cooking-Funktion zubereiten. Daraus zauberst du dekorative Karamellzapfen, Karamellfäden oder -spiralen. Schokofans sind mit Schokoladenguss und Ganache glücklich. Und auf Rüblitorte, Muffins oder Cupcakes passt zum Beispiel ein Frischkäseguss richtig gut. Möchtest du deine Gäste beeindrucken oder einem lieben Menschen eine Freude machen, dann verziere Selbstgebackenes doch mal mit kleinen Deko-Kunstwerken aus Marzipanrohmasse. Mit Marzipan oder Fondant kannst du deine selbstgemachten Torten auch wie die Profis einkleiden. Oder nutze unsere personalisierten Etiketten-Designs, um deine selbstgemachten Köstlichkeiten den perfekten Look zu verleihen.

Zuckerguss

Zuckerguss

Karamell

Karamell

Schokoladenguss

Schokoladenguss

Schokoladencreme (Ganache)

Schokoladencreme (Ganache)

Frischkäseguss

Frischkäseguss

"Das Backbuch – Backen leicht gemacht" in neuer Dimension

Noch mehr Inspiration für süßen und herzhaften Backspaß findest du in der Neuauflage unseres Kochbuch-Klassikers „Das Backbuch – Backen leicht gemacht“. Wir haben das beliebte Thermomix® Buch komplett überarbeitet, alle Rezepte noch mal auf Herz und Nieren getestet und zum Teil durch neue ersetzt. Insgesamt sind 45 tolle Backideen neu hinzugekommen. 14 davon sind exklusiv für den Thermomix® TM6, denn die Modi machen noch mehr möglich und das Backen von Kuchen und Torten und Herzhaftem noch einfacher und ein Highlight: Erstmals sind auch die Rezepte mit den eingebetteten Modi „Anbraten“ und „Karamellisieren“ vollständig abgedruckt! Inspiration pur bieten auch die Rezeptbilder, die größtenteils neu fotografiert wurden.

Neugierig geworden? Werfe einen exklusiven Blick in die Neuauflage unseres beliebten Backbuchs!

Sahnige Aussichten!

Vom Grundrezept bis zum Sahnehäubchen – mit unserer Neuauflage des beliebten Kochbuch-Klassikers „Das Backbuch – Backen leicht gemacht“ schlägst du neue Seiten beim Backen auf.  Zaubere für dich und deine Liebsten süße und herzhafte Momente mit wunderschön dekorierten Köstlichkeiten. 

Egal ob Back-Neuling oder Profi – hol‘ dir jetzt das Backvergnügen mit Zuckerkuss auch in deine Küche und lass dich inspirieren!   

Das sind sahnige Aussichten!

Exklusiv im Buch zu finden ist der überarbeitete und ergänzte Service-Teil mit umfangreichen Infos zu Teigarten von Rührteig bis Hefeteig, wichtigen Grundzutaten, nützlichen Küchenhelfern oder Tipps für die perfekte Dekoration. Alle Backfans, die nicht nur kleine Brötchen backen, sondern noch viel mehr aus ihrem Backofen herausholen möchten, bekommen in der Druckversion von „Das Backbuch – Backen leicht gemacht“ wertvolle Tipps und Tricks von den Thermomix® Profis, um ihre Backkünste zu perfektionieren. Also worauf wartest du noch? Sichere dir jetzt den absoluten Backgenuss in unserem Online-Shop und überrasche deine Liebsten mit lecker dekorierten Köstlichkeiten. 

Varoma® Förmchen von Seltmann Weiden

Für alle Thermomix® Fans hat die Firma Seltmann Weiden die hitzebeständigen Porzellan-Förmchen entwickelt, die perfekt in den Varoma® passen. Damit ist die Zubereitung von leckeren Küchlein und Soufflees ein Kinderspiel. Auch Frühstückseier „auf besondere Art“ oder Knödel kannst du in den Varoma® Förmchen zubereiten. Außerdem sind sie z. B. als Dip-Schalen auf dem Esstisch echte Hingucker.

Mini-Cheesecakes mit Mandarinen aus den Varoma® Förmchen

Die Mini-Cheesecakes mit Mandarinen aus den Varoma® Förmchen fallen ein wenig aus der Reihe, weil sie ganz ohne Teigboden auskommen. Und einen Backofen brauchst du auch nicht. Stattdessen aber am besten unsere Varoma® Förmchen mit Deckeln und folgende Zutaten:

Zutaten:

  • 1 Dose Mandarin-Orangen (Abtropfgew. 175 g), abgetropft
  • 250 g Quark, 40% Fett
  • 100 g Sahne
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker, selbst gemacht
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 400 g Wasser
  • Puderzucker zum Bestäuben
Mini-Cheesecakes mit Mandarinen aus den Varoma® Förmchen

Mini-Cheesecakes mit Mandarinen aus den Varoma® Förmchen

Zubereitung:

  1. 6 Mandarin-Orangen zur Seite legen und restliche Mandarin-Orangen auf die Varoma-Förmchen verteilen. 
  2. Quark, Sahne, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier in den Mixtopf geben und 1 Min./Stufe 4 vermischen. 
  3. Mischung in den Varoma-Förmchen verteilen, je 1 Mandarin-Orange auf die Mischung geben, mit Deckeln für Varoma-Förmchen oder hitzebeständiger Frischhaltefolie abdecken und in den Varoma-Behälter stellen. Mixtopf spülen. 
  4. Wasser in den Mixtopf geben, Varoma aufsetzen und 22 Min./Varoma/Stufe 1 garen. Varoma absetzen, Deckel entfernen und abkühlen lassen (ca. 6 Stunden). Mini-Cheesecakes mit Puderzucker bestäuben und servieren.